Urteil Klage Boitze: Hof Harwege - Ihr demeter - Spezialist für Bioprodukte

Suchen & Finden

Heinrich schreibt


 

Unser Blog wird seit über zwanzig Jahren geschrieben. Die ersten Texte mußten noch in HTML geschrieben werden. Heute ist es leichter, einfacher und natürlich schneller.

Hier nutze ich die Möglichkeit uns wirksam nach außen darzustellen.

Altersbedingt ist mein Erlebnisschatz rund um das Thema Landwirtschaft und Gartenbau recht umpfangreich.  Überlieferte Geschichten von Geistern, die den Pferden des Nachts die Mähne zu Zöpfen flochten, konnte ich als Kind in der Nachkriegszeit mithören. Fernseher waren noch nicht erfunden, es wurden Gespräche geführt. Undenkbar heute.

Das Urteil ist da

Wir haben lange auf dieses Urteil gewartet.

Der interessierte Leser hat jetzt die Gelegeneheit, sich das Urteil per pdf- Datei, herunterzuladen, abzuspeichern und in Ruhe zu studieren.

Unterm Strich wird die Gemeindekasse erheblich belastet, denn sie trägt dreiviertel der Kosten.

In dem Urteil wurde oder konnte nicht berücksichtigt werden, das zu der von uns durchgeführten Heckenpflege auch das fällen von Bäumen gehört. So müssen wir für vier Bäume einen Ersatz bezahlen, pro Baum 400 €. Diese Bäume sollen dort gepflanzt werden, wo die Lücken zu groß sind. Zwar steht im Gutachten, das sich die Lücken durch die Nachbarbäume selbst schließen, doch man kann auch nachpflanzen.  ... Bleibt nun zu hoffen, das die Bäume auch an diesen Stellen, von der Gemeinde Boitze gepflanzt werden. Da schauen wir mal genau hin.

Ach ja, da war ja noch die Behauptung des Bürgermeisters Uwe, das wir Holz geklaut hätten.

Nun hat er schwarz auf weiss, das dieses laut Gutachten und laut Urteil nicht der Fall gesen ist.

Die errechnete Holzmenge der gefällten Bäume wird mit 15 - 16 Raummetern veranschlagt. Bei dem Brennholzpreis von 30 €/rm ergibt das einen Wert von 450,00 €.

Diesen 450,00 € stehen 12.000,00 €

für :

Anwälte, Vermessungskosten, Gutachten, Ersatzbäume, Gerichtskosten, gegenüber.

Glückwunsch ! Uwe

Im dezember 2016 wurde das Holz dann von Uwe zum Kauf aufgerufen. Der erziehlte Erlös war dann 50 Euro: siehe auch die Geschichte; Klara Katzenfloh überzeugt.